Kontakt-Formular
Inhaltsverzeichnis
Druckansicht


 

Gründungsveranstaltung

Karte.jpg   karte-01.jpg

EinladungHWV Gruendung.jpg

Protokoll

 

Neu-Stiftungs-Fest

Handwerks-, Gewerks- und Landwirtschaftsverein

„Einigkeit“

 

Datum:  Sonntag, den 02.10.2005

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Ort:        Altes Erb-, Brau- und Schänkgut zu Lausa, Vereinsraum

 

Anwesend: (von 20 eingeladenen Personen mit Partner)

 

Ingolf Fleischer          mit Partnerin

Joachim Siebert         mit Partnerin

Arnim Eichhorn          mit Ehefrau

Thomas Eichhorn       mit Ehefrau

Dirko Krüger              mit Partnerin

Jürgen Noschka        mit Partnerin

Christian Schäfer

Helfried Gommlich

Jörg Klix                    mit Ehefrau

Werner Leuthold        mit Ehefrau

Rudolf Quosdorf         mit Ehefrau

Helmut Claus

Christian Thronicke

Tilo Ohrnberger

Peter Steinigen          mit Ehefrau

Joachim Lamm          mit Ehefrau

Ulli Claus                   mit Ehefrau

  

Tagesordnung

 

Begrüßung

Information zur Veranstaltung

Gedankenaustausch

Geselliges Beisammensein

 

Herr Ingolf Fleischer als Hausherr begrüßte die Anwesenden (mit 1 Glas Sekt) und bedankte sich für das fast 100%ige Erscheinen der eingeladenen Personen. Er sprach den Wunsch aus, durch eine Wiedergründung des Handwerkervereins das Miteinander der Gewerke zu fördern und die Geselligkeit zu beleben. Gleichzeitig wünschte er sich Hilfe bei seiner Zielsetzung, die „Goge“ wieder als kulturelles Zentrum zu gestalten.

 

Herr Joachim Siebert als Mitinitiator der Veranstaltung begrüßte die Anwesenden ebenfalls. Er stellte dabei die Geschichte des Vereins in den Vordergrund und gab Auskunft wie die Veranstaltung und Einladungen zustande gekommen sind. Seine Worte sind im Anhang 1nachzulesen.

 

Durch Herrn Fleischer und Herrn Siebert wurde ausführlich dargelegt, warum Neugründung des Handwerkervereins, insbesonders:

 

- Plattform für das Handwerk und der Gewerbetreibenden

- gemeinsames Auftreten bei Fragen des Denkmal-, Umwelt- und Landschaftsschutzes und Ökologie

- Erreichen von mehr Kunden durch gemeinsame Aktivitäten

- Erstarken des Mittelstandes, auch gegenüber bürokratischer Willkür durch Erhaltung und Schaffung

- von Arbeitsplätzen

- gegenseitige Anerkennung, Achtung und Hilfe

- Wiederbeleben des ehemaligen kulturellen Erbes

- Pflege des traditionellen handwerklichen Brauchtums

 

 

- 2 -

 

Es wurde auch darüber informiert, warum erst nur ein begrenzter Personenkreis und warum gerade dieser eingeladen wurde. Die Begrenzung erfolgte aus Platzgründen der Räumlichkeit. Der Personenkreis ergab sich aus dem Kreis, der das Lausa-Eck öfters als Gast aufgesucht hat und in vorangegangen Gesprächen Bereitschaft zu einem solchem Schritt signalisiert hatte. Maßgebend beteiligt war auch der Personenkreis, der sich immer sonntags zum Frühschoppen um historische Aufarbeitung bemüht, wie u.a. die Herren Claus, Schäfer und Fleischer.

 

Bekannt gegeben wurde auch, dass es zur Neugründung des Handwerker-Vereins mindestens 7 Mitglieder geben muss.        

 

Nach dem gemeinsamen Abendessen bei erfrischenden Getränken wurde in Gruppen die Thematik diskutiert und auch schon Vorschläge unterbreitet:

 

- das Ansprechen weiterer Personen (namentlich genannt) für eine Gründung und Mitgliedschaft

- das Einbeziehen weiterer Vereine wie Männergesangsverein Weixdorf oder Karnevalsclub Weixdorf

 

- Satzung, Statut, Internetauftritt

- Traditionszimmer

- Räumlichkeiten für Vereine

- Nutzung Saal

 

um nur einige zu nennen.  

 

Es wurden Zeitdokumente begutachtet.

 

Als Herr Fleischer mit der Liste zur Stiftungsfeier die Runde machte und die Interessenten bat sich einzutragen, war die Freude groß, als satt der geforderten 7 Personen sich 15 eingetragen hatten.

 

Die eingetragenen Gründungsmitglieder in einer Liste (Kopie) als Anhang 2.

 

Es wurde vereinbart, dass schnellsten ein weiteres Treffen erfolgt um das weitere Vorgehen abzusprechen und eine Gründung bis Jahresende möglich zu machen.

 

Für eine nächste Veranstaltung soll dann auch ein in Vereinsfragen erfahrener RA eingeladen werden.

 

Als erster Schritt wurde für den Montag, den 03. Oktober 2005 als Tag der deutschen Einheit und dessen 15.Jahrestag für 09.30 Uhr die Weihe des Stiftungsdenkmals vereinbart und durchgeführt.

 

Bilder können bei Herrn Fleischer angesehen werden.

 

Anschließend wird auf dem Gelände des Alten Erb-, Brau- und Schänkgutes zu Lausa der 3. Oktober gefeiert, mit einem Fass Freibier, gestiftet vom Wirt, mit Vorträgen des Karnevalvereins Weixdorf, dem Männergesangsverein und  einem Vogelschießen, durchgeführt vom Schützenverein.

 

Alle Teilnehmer erhielten eine Jubiläums-Zeitung und das Tafellied zur Stiftungsfest-Feier (wurde durch Herrn Fleischer vorgelesen).

 

Dem vorliegendem 1. Entwurf einer Satzung als Arbeitsgrundlage bis zur offiziellen Anerkennung wurde durch die Gründungsmitglieder zugestimmt.

 

F.d.R.d.A. Protokollant

 

Peter Steinigen

 

 

Stiftungsfest – Feier

 

Handwerks-, Gewerks- und Landwirtschaftsverein

 

„Einigkeit“ zu Lausa 

 

Gründungsmitglieder:

 

Herr Joachim Siebert

 Herr Ingolf Fleischer

Herr Arnim Eichhorn

Herr Thomas Eichhorn

Herr Dirko Krüger

 Herr Jürgen Noschka

 Herr Christian Schäfer

Herr Helfried Gommlich

 Herr Jörg Klix

 Herr Rudolf Quosdorf

Herr Helmut Claus

 

Herr Christian Thronicke

 

Herr Tilo Ohrnberger

Frau Sylvia Radisch

Herr Peter Steinigen

 

 

 

HWV Gruendung Siebert.jpg